Ich kann es kaum in Worten ausdrücken, wie viel Spaß mir dieses Spiel gemacht hat. Lange habe ich mich darauf gefreut und konnte es kaum abwarten. Am 19.Mai war es dann endlich soweit. Der offizielle Release-Termin war da und mit ein bisschen Glück konnte ich das Game sogar schon am 16.05 ergattern und war natürlich direkt gefesselt. Vieles kommt einem bekannt vor, wenn man CD-Projekts älterer Meisterwerke schon kennt. Eine atemberaubende und fesselnde Geschichte erlebt man als Hexer Geralt von Riva in der wunderschönen Welt von Temerien, in der viele Gefahren lauern.

Grafik

Die Grafik ist wirklich einzigartig! An die Trailer der damaligen E3 kommt sie zwar nicht ganz heran, aber ich bin echt begeistert. Winzige Grashalme, die sich perfekt im Wind bewegen, lebendige und authentische Kulissen mit Menschen, Monstern und Sonnenuntergänge, die wirklich unglaublich aussehen, geben dem Spiel eine Note, die ich vorher noch nie gesehen habe. Mir ist schon öfter aufgefallen, dass ich nach ein paar Quests einfach z.B durch ein Waldstück reite und unbedingt stehen bleiben muss, da die Umgebung einfach so genial aussieht und man sich wirklich viele Kulissen einfach länger anschauen muss. Das CD- Projekt bekommt in Sachen Grafik wirklich meinen größten Respekt. Bis jetzt habe ich noch nie so eine authentische Spielewelt gesehen wie bei The Witcher 3……die einzigen, die sowas annähernd drauf haben, wären vielleicht die Jungs von Rockstar Games. Mich hat es echt geflasht, einfach durch diese lebendige Welt zu laufen und immer wieder neue Sachen erkunden zu können. Einzelne Texturen sind vielleicht nicht 100% perfekt, aber das Gesamtpaket ist einfach überagend und außerdem ist das bei der riesigen Spielewelt auch wirklich schwierig umzusetzen.

Story

Also auch die Story ist den Polen wirklich gut gelungen. Eine sehr spannende Hauptstory, abwechslungsreiche Nebenquest´s, und Charaktere, die einzigartig und lebendig sind. Hier ist es natürlich auch mal angebracht, von dem Fantasy-Schriftsteller  Andrzej Sapkowskis zu sprechen, der die Idee zu dem allen hatte und schon damals Bücher von Geralt von Riva dem Hexer und Monsterjäger verfasst hat.

 

Gameplay

Das Gameplay ist ausgezeichnet  und macht wirklich Spaß. Eine riesige Spielwelt in der man sich bewegen kann. Zu Fuß oder mit dem Boot sowie auch mit dem Pferd.  Eine Packende Hauptstory und abwechslungsreiche Nebenquests. Viele Entscheidungen die man trifft wirken sich folgenschwer auf den Spielverlauf aus.

Steuerung

 

Die Steuerung hat zwar leichte Probleme, aber im Großen und Ganzen ist das alles schon in Ordung. Leichte Bugs, wenn man z.B versucht, irgendwelche Items aufzuheben, gibt es allemal. Das Pferd versinkt beim schnellen Reiten auch mal in einem Berg. Aber bei einem so großen, umfangreichem Spiel kann man da auch mal drüber weg schauen. Die Steuerung bei den Kämpfen finde ich echt super. Man kann den schnellen Zauber auswählen und mit Schlägen etc. kombinieren. Auch die Menüführung ist schön einfach und funktioniert perfekt.

Sound

Der Sound ist immer schön der Stimmung angepasst egal ob Schwertschlag oder Grölender Bär, bei The Witcher müsst ihr die Anlange weit aufdrehen. Der Soundtrack wurde von den Komponisten Marcin Przybyłowicz, Mikolai Stroinski und Percival komponiert und bietet wirklich immer die richtige Stimmung. Der Soundtrack ist meines erachtens richtig gut gelungen.

Fazit

Ein lange erwartetes Spiel ist endlich auf dem Markt erschienen und ich kann im Großen und Ganzen wirklich nur Positives erzählen. Ich bin wirklich begeistert von der riesigen lebendigen Spielwelt. Ca 100 Stunden Spielzeit umfasst das Game. Dazu muss man aber noch dazu sagen, dass CD Projekt haufenweise DLC´s auf den Markt schmeißt. Zwei kostenpflichtige namens Heart of Stone und Blood and Wine kommen demnächst auf dem Markt – dann gibt auf jeden Fall noch Spielstunden mit dabei.  Mit dem Zusatzgame, dem Kartenspiel Gwint, hat CD Projekt auch alle Register gezogen – genau wie mit den tollen Geschichten, die auf Geralts Reise mit ihm und rund um ihn erzählt werden.  Also ich liebe dieses Game Punkt. Ich habe wirklich viel vor dem Release erwartet, gerade weil ich den zweiten Teil auch schon gezockt hab und ich muss sagen, sie wurden auf jeden Fall übertroffen …..ich muss immer wieder von dieser schönen lebendigen Welt reden. Diese Liebe zum Detail.

 

 

 

The Witcher 3: Wild Hunt [Test]
90%Overall Score
Grafik90%
Story89%
Reader Rating 2 Votes
93%