Volvo arbeitet gemeinsam mit Ericsson und POC an einem Fahrradhelm der mit Autos „spricht“. Weil jeder zweite Unfall, an dem Fahrrad- und Autofahrer beteiligt sind, für den Fahrradfahrer tödlich endet, arbeitet Volvo nun mit Nachdruck daran sämtliche tödlichen Unfälle bis 2020 zu vermeiden. Computerbild durfte auf der CES eine virtuelle Demonstration testen. Wann der Helm allerdings zu erwerben ist und wie viel man für diese innovative Neuheit bezahlen muss ist noch nicht bekannt, es ist aber wahrscheinlich das er in den nächsten Jahren auf den Markt kommt.

Durch die Volvo-Cloud sollen dann Fahrradhelm und Auto´s die sich in der Nähe befinden konstant miteinander kommunizieren. In der Dunkelheit warnt der Helm andere durch blinken und auch in den Fahrzeugen soll eine Warnleuchte auf näher kommende Fahrradfahrer hinweisen. Zudem wird gewarnt, wenn sich ein Fahrradfahrer im toten Winkel befindet.

picture by: welt.de

Ich halte diesen sprechenden Helm für eine gute Idee, allerdings wird sich diese Innovation zunächst auf Volvo-Fahrzeuge beschränken…vielleicht sollten auch andere Autohersteller darüber nachdenken wie man den Straßenverkehr für Fahrradfahrer und auch für Fußgänger sicherer machen könnte.

 

 

 

Quelle:   computerbild.de